Tipps zur Fettverbrennung

Die nachstehenden Tipps helfen, um die Fettverbrennung anzuregen und auch während des Krafttrainings keine unliebsamen Fett-Pölsterchen anzusetzen.

Tipp1: Den Stoffwechsel in Schwung bringen. Dazu lauwarmes Wasser trinken; laut Forscher verbrennt dies zusätzlich Kalorien. Außerdem: Frühstücken, am besten mit einer Tasse Kaffee. Diese drei Komponenten und der Stoffwechsel funktioniert.
Tipp2: Ausdauer- und Krafttraining im Wechsel. Effektiv zum Fettabbau ist das Ausdauertraining, also rauf aufs Laufband oder in die Rudermaschine. Anschließend noch mit Hanteln und Co trainieren. Das fördert den Muskelaufbau und steigert den Energieverbrauch.
Tipp3: Fettverbrennung klappt nur ohne Diäten, denn wenn die Zufuhr von Kalorien drastisch eingeschränkt wird, fährt automatisch der Stoffwechsel auf Sparprogramm. Dies hält auch nach der Diät an, sodass Lustlosigkeit, schlechte Laune und Heißhunger folgen. Besser: Die Ernährung umstellen, auf viel Obst, Gemüse und Eiweiß, und jeden Tag ungefähr 600 Kalorien weniger, als benötigt, zu sich nehmen.
Tipp4: Trainingspausen, Erholungsphasen und scharfe Gewürze fördern die Fettverbrennung und gleichzeitig den Muskelaufbau.
Tipp5: Den Nachbrenneffekt nutzen, indem beim Krafttraining an die eigenen Grenzen gegangen wird. Durch die Erhöhung der Kern-Temperatur des Körpers und die vermehrte Ausschüttung von Hormonen, wird der Stoffwechsel angeregt und der Körper verbrennt auch nach dem Training noch beachtliche Mengen an Kalorien.